Bagatelle – Tapas à la francaise (84 Punkte) 🍴

Die Bagatelle… eines meiner absoluten Lieblingsrestaurants in Köln – vor allem im Sommer, wenn man auf der schönen Terrasse sitzen kann. Ach die Südstadt hat schon was für sich.

Wieder war ich nicht allein dort, sondern mein Freund war mein Begleiter. Er war diesmal auch der Anlass. Es war nämlich sein Geburtstag.

Außenplätze sind in der Bagatelle nicht reservierbar und für Plätze im Inneren braucht man eine Vorlaufzeit von 3 Wochen für einen Tisch am Wochenende und von 2 Wochen für eine Tischreservierung unter der Woche. Daher gilt auf der Terasse das Prinzip „First come, First served“.

Wie wir es immer tun, stellten wir uns also in die Schlange der Wartenden auf die begehrten Außentische. Gleich den ersten Kellner schnappten wir uns und bestellten zwei Kölsch für die Wartezeit.

Die Wartezeit an einem Sommertag freitagsabends gegen 19 Uhr beträgt ca. 10 bis 20 Minuten.

Nach rund 10 Minuten kamen wir bereits an die Reihe, denn es wurde ein 4er Tisch frei. Da es in Köln sehr üblich ist, den Tisch mit anderen Personen zu teilen, luden wir den netten Herren hinter uns in der Schlange direkt mit an den gerade frei gewordenen Tisch ein.

Wir hatten es kurz nach 19 Uhr. Alle Tische waren belegt, das Personal hatte ziemlich viel zu tun. Dennoch wurden wir bereits nach wenigen Augenblicken bedient.

Die Bagatelle ist berühmt für ihre französischen Tapas. Die Bestellung läuft nach folgendem Prinzip: Man erhält ein Bestellkärtchen mit einer Auflistung der Bagatellchen-Nummern. Dann nimmt man sich die Speisekarte zur Hand und macht auf der Bestellkarte hinter die Nummern, die man bestellen möchte, einen Strich.

Wir entschieden uns diesmal für:

  • Die Tapas des Tages (Flusskrebsterrine mit Gelée de citron)
  • Süsskartoffel-Pommes mit Tomaten Aioli
  • Kräuter-Oliven mit Zitronenöl
  • Boeuf Bourgignon
  • Crème brûlée von Ziegenkäse
  • Gebackener Camembert in Sesamkruste an Preiselbeermarmelade

Dazu kriegt man Brot mit einem Tomaten- und einem Oliven-Dip gereicht.
Wie es immer ist, war alles vorzüglich. Und auch das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt hier einfach absolut. Für die Bagatellchen und 6 Kölsch haben wir 35€ mit Trinkgeld gezahlt.

Beim Service haben wir im Übrigen schon sehr unterschiedliche Erfahrungen gemacht. Mal dauerte es ewig, bis die Bagatellchen ihren Weg zu unserem Tisch fanden (z.B. getrockneter Schinken über 2 Stunden mit 3x nachfragen), mal ging es ratzfatz.

Die Gäste sind querbunt. Hier fühlt sich jeder wohl.

Die Bagatelle in der Südstadt ist sehr empfehlenswert – insbesondere an Sommerabenden!

Hier meine Bewertung:

  1. Essen                        37 von 40 Punkten
  2. Service                     16 von 25 Punkten
  3. Preis / Leistung      22 von 25 Punkten
  4. Ambiente                   9 von 10 Punkten
  5. Gesamt                  84 von 100 Punkten

Weitere Artikel in der Kategorie Tapas 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s