Beef Brothers (80 Punkte) 🍴

Woooow! Beef Brothers – meines Wissens einer der ersten Burger-Szene-Läden, die in Deutschland eröffnet haben. Das war 2010 und startete natürlich in unserer Domstadt, mittlerweile sind die Brüder sogar als Franchise unterwegs und versuchen mit ihren Burgern die Welt zu erobern oder zumindest Deutschland. Sind sind sogar schon in Düsseldorf angekommen… (überlege noch, ob dies ein Grund für Punktabzug ist, aber die Düsseldorfer sollen vielleicht auch mal sehen, wie gut, gute Küche bzw. in diesem Fall Burger sein können) ;-).

Sicherlich gehören sie zu den Burger Schwergewichten im schönen Köln und sind ein massiver Grundpfeiler unserer Burgerstadt – keine Frage, dass sie in das Burger Special gehören und als eine der Favoriten gelten, ob die Brüder es 2017 an die Spitze schaffen, werden wir herausfinden. 🙂

Ich muss sagen, ich bin immer noch ziemlich geflasht von dem Burger, wie man sicher in den ersten Sätzen schon merkte. Wir hatten einmal den DON VITO für 8,50€ und den BACONBURGER mit Käse für 8,00€, natürlich beide in der großen 180g Variante.

Die kleinen 100g sind etwas günstiger. Das Fleisch ist wirklich eine Hommage für jeden Burger: bestes Rindfleisch, gut gewürzt, kurz und sehr heiß gegrillt, sodass sich Röstaromem freisetzen, das Salz sich mit dem Fleisch verbindet und es trotzdem super saftig bleibt. Der Burger ist zudem perfekt proportioniert. Einfach nicht zu brotlastig und der Fleischgeschmack steht im Vordergrund.

Hier ein Hinweis, standardmäßig wird es “medium” zubereitet, was bei den Beef Brothers – vor allem bei den großen Scheiben – auch wirklich medium heißt.

Bei dieser Fleischqualität ist diese Art der Zubereitung für echte Rindfleischliebhaber purer Genuss. Falls ihr es lieber durchgebraten mögt, weist bei eurer Bestellung bitte kurz darauf hin. Ich habe es zwar auch schon erlebt, dass bei einer Beschwerde, dass es zu roh sei, direkt ein neuer Burger für den Kunden zubereitet wurde, aber dann wird der andere weggeworfen. Da es sich um Rindfleisch in höchster Qualität handelt und auch Tiere dafür gestorben sind, wäre es zu schade, wenn es im Mülleimer landet.

Aber das zeigt auch die Einstellung des Service, es wird nicht diskutiert, sondern die Zufriedenheit des Kunden ist oberste Priorität. Gleichzeitig ist es bei der Bestellung schon immer etwas hektisch und schell, ihr bekommt eine Nummer, die dann durch das Lokal gerufen wird und dann könnt ihr eure Burger abholen. Absolut ok, aber dafür kann es natürlich nicht die volle Service-Punktzahl geben.

Zum Ambiente: Es hat guten Imbissbuden-Charakter und es ist ein wenig auf “Gangster” getrimmt, was zum Laden und auch irgendwie zum Thema Burger passt. Dadurch bleibt es aber auch eher etwas zum kurzen Verweilen.

Preis-Leistung: Man bekommt eine tolle Fleischqualität und 180g davon ist bei den großen Burgern schon eine ordentliche Portion. Ich finde den Preis dafür echt fair und ich hoffe, den Rindern geht es dafür, bevor sie auf den Burger kommen auch gut. 🙂

Meine Bewertung

  1. Essen                 36 von 40 Punkten
  2. Service              19 von 25 Punkten
  3. Preis/Leistung 21 von 25 Punkten
  4. Ambiente            4 von 10 Punkten
  5. Gesamt           80 von 100 Punkten

Damit gibt es eine Gabel. Herzlichen Glückwunsch!

Jeder Kölner und jeder Tourist sollte mal bei den Beef Brothers vorbeischauen, wenn die Lust nach einem richtig guten Burger aufkommt.

„Burger Special“ – die Essens-Bewertung im Detail

  • Brötchen / Buns             6 von 9 Punkten
  • Sauce                                5 von 6 Punkten
  • Fleisch / Patty             20 von 20 Punkten
  • Salat und Toppings       5 von 5 Punkten
  • Gesamt                        36 von 40 Punkten

Also Beef Brothers, ihr habt euch eure Gabel wirklich verdient, eure Burger sind wirklich top. Euer Fleisch ist der Wahnsinn, vielleicht geht noch etwas mehr bei den Buns. Als Idee: etwas Olivenöl und dann kurz auf den Grill? Wenn ihr irgendwann etwas im echten Restaurantstyle mit schönem Ambiente aufmacht, ist die zweite Gabel auch nicht mehr weit. 😉

P.S. Vielleicht ist es euch aufgefallen, für diese leidenschaftliche Beschreibung des Burger-Fleisches habe ich mir männliche Unterstützung eingeholt. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s