Freddy Schilling (71 Punkte)

Die Burger-Blogparade geht weiter… heute an der Reihe: Freddy Schilling.

Die Hamburger Manufaktur wirbt mit hausgemachten Burgern aus nachhaltig erzeugten Zutaten. Namensgeber Freddy Schilling soll einer der großen deutschen Burger-Pioniere gewesen sein.

In Köln gibt es den Laden zwei Mal: auf der Kyffhäuserstraße das Stammlokal und die Zweitlocation im Eigelstein.

Das Konzept ähnelt grundsätzlich den vielen anderen Burger Läden. Von der Größe recht überschaubar und eher Imbissbuden-Charakter, wobei es im Eigelstein einen netten Außensitzplatzbereich gibt mit bunten Lichtern unterm Sonnenschirm, der auch vor Regen gut schützt. 😉

Es war ein Dienstagabend im September gegen 19:30 Uhr. Geschlagene 20 Minuten verbrachte ich in einer mittellangen Schlange bis ich endlich an die Reihe kam. Zu meiner großen Freude gab es, kurz bevor ich dran war, auch noch einen Schichtwechsel an der Kasse.

Naja, zumindest hatte ich genügend Zeit mir die Auswahl an Burgern anzuschauen. Für uns gab es dann die Tante Tiziana, ein Toskana Burger – Rauke, mit Parmesan gratinierte Tomaten & würzige Tomatensoße im Weizenvollkornbrötchen für 8,70 €

Und den Ziegenpeter, ein Ziegenkäse Burger – Rauke, mit Honig gratinierter Ziegenkäse, Salat aus grünen Äpfeln, roten Zwiebeln & Thymian im Roggenbrötchen für 9,80 €.

Dazu handgemachte Fritten mit Kölner Ketchup und Frittencreme für in Summe 4,00 €.

Damit spielt Freddy Schilling in der gleichen Preis-Liga mit wie Die Fette Kuh oder auch Marx & Engels.

Nach weiteren 15 Minuten kamen die Burger dann an unseren Außentisch. Die Johannisbeerschorle schmeckte derweil gut. So langsam ist mein Gaumen verwöhnt von guten Burgern, also war dieser aus meiner Sicht okay. Wenn ich mal vergleiche, war er längst nicht so harmonisch im Geschmack wie bei der Fetten Kuh und das Patty war längst nicht so saftig wie bei Beef Brothers. Eben Mittelmaß, aber durchaus schmackhaft. Am besten haben mir die Apfelstreifen gefallen, in der Kombination mit dem Ziegenkäse und dem Fleisch war das wirklich lecker. Habe ich bisher auch noch auf keiner anderen Burgerkarte gelesen. Insgesamt finde ich die Burgerauswahl sehr ansprechend. Vom Klassiker bis hin zu ausgefallenen Kreationen ist alles dabei. Und dabei gibt es auch immer einen Aktionsburger, der monatlich wechselt. Die Kombinationen sind einfallsreich und machen Lust auf Burger!

Bis auf, dass es bei der Bestellung etwas lange gedauert hat, habe ich am Service nichts zu mäkeln. Wie ihr aber wisst, ziehe ich alleine schon Punkte ab, wenn es keinen richtigen Tischservice gibt.

Insgesamt ein netter Burger-Laden. Für den nächsten Aktionsburger komme ich gerne wieder!

Meine Bewertung

  1. Essen                 30 von 40 Punkten
  2. Service              17 von 25 Punkten
  3. Preis/Leistung 19 von 25 Punkten
  4. Ambiente            5 von 10 Punkten
  5. Gesamt           71 von 100 Punkten

„Burger Special“ – die Essens-Bewertung im Detail

  • Brötchen / Buns             7 von 9 Punkten
  • Sauce                                5 von 6 Punkten
  • Fleisch / Patty             13 von 20 Punkten
  • Salat und Toppings       4 von 5 Punkten
  • Gesamt                        30 von 40 Punkten

 

Freddy Schilling Website

Freddy Schilling Facebook

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s